Bericht zum 2. act4.energy Forum in Eisenstadt

27.11.18 / Michael Niederkofler

Nach unserem Start mit dem ersten Forum in Stegersbach im März folgte heute der 2. Schritt mit unserem act4.energy Forum in Eisenstadt.

Mit Gästen aus Gemeinden, Land Burgenland, dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sowie unseren Partnern aus der Wirtschaft konnten wir eine gelungene Veranstaltung unter dem Motto "Vereint in die burgenländische Energiezukunft" abhalten.

In Eisenstadt wurde nun die Energie-Innovations-Initiative unter Einbeziehung weiterer Teil-Projekte für die geplante überregional und international beispielgebende kommunale Zusammenarbeit und Integration der Bevölkerung fortgesetzt. Um die Innovations- und Themenführerschaft weiter auszubauen berichteten und diskutierten bei diesem Event Initiator Andreas Schneemann, Hans Peter Doskozil, Erich Trummer, Leo Radakovits, Michael Paula vom BMVIT und Josef Stadlinger von Siemens über die nächsten Maßnahmen des Projektes, das mit neuen Impulsen zu Klimaschutz, Digitalisierung und Integration der Bevölkerung den regionalen Standort aufwerten will.

In 2019 werden wir den dritten Schritt und somit das 3. Forum mit der Ansprache der österreichischen Bundesebene in Wien setzen.

Dies alles, damit kommunal-regionaler, nachhaltig erzeugter Strom in die Steckdose und ins Elektroauto gelangen kann und die Nutzungsmöglichkeiten von Erneuerbaren Energien verbessert werden. Als Basis für eine zukunftsorientierte, digitalisierte und menschenfreundliche burgenländische Energie-Zukunft.

Wir danken allen Podiumsgästen sowie Teilnehmern und Teilnehmerinnen für eine interessante und vielschichtige Diskussion zum Thema regionale, erneuerbare Energiesysteme. Wir freuen uns unser Innovationslabor-Projekt in der Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Unterstützern in den nächsten Jahren weiter voran zu treiben!

Die Presseaussendung zum Event können Sie hier als PDF abrufen.